Leipziger-Cup 2018: Nachwuchs sucht seine Pokalsieger

Es ist der offizielle Saisonabschluss in den Nachwuchsspielklassen im Fußballverband der Stadt Leipzig (FVSL). Zum inzwischen siebten Mal steigt am Samstag der große Finaltag des Leipziger-Cups. Ab 9 Uhr geht es hoch her in der „Egidius Braun“-Sportschule in Abtnaundorf. Denn dann tragen die A- bis F-Junioren ihre Pokalfinalpartien aus. Zusätzlich steigt die Bambini-Meisterschaft mit 35 Teilnehmern. Ein weiteres Highlight: das Prominentenspiel, in dem sich der „FC Leipziger-Cup“, ein Team aus ehemaligen Fußballgrößen, Vertretern der Wirtschaft sowie der Medien, und der FC Landtag Sachsen messen.

Für die Teams, die sich an diesem Tag gegenüberstehen, war es ein weiter Weg bis ins Finale. Mehr als 500 Spiele waren notwendig, um die zwölf Mannschaften zu ermitteln, die um die goldenen Trophäen spielen. „Fußball bedeutet auch und gerade für junge Kicker: Fairness lernen, Wettkampf üben, Teamgeist erproben und die eigene Persönlichkeit im wahrsten Sinnen des Wortes spielend ausbilden. Der Leipziger-Cup unterstützt dies in professioneller Art und Weise“, sagt Hermann Winkler, Präsident des Sächsischen Fußball-Verbandes. Er ist Schirmherr des Leipziger-Cups.

Der Finaltag erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. Mehrere Tausend Zuschauer fanden im vergangenen Jahr den Weg nach Abtnaundorf. „Das Turnier hat sich Jahr für Jahr verbessert – hinsichtlich Veranstaltungsqualität und Resonanz“, lobt Sportbürgermeister Heiko Rosenthal, der selbst zu den regelmäßigen Gästen gehört. „Es ist ein treffliches Symbol für wirtschaftliches, sportliches und soziales Engagement in einer dynamischen Stadt.“

Buntes Rahmenprogramm

Natürlich wird den Fans und Unterstützern mehr geboten, als „nur“ Nachwuchsfußball. Rund um die beiden Spielfelder gibt es reichlich Gelegenheit, sich die Zeit zu vertreiben. So warten unter anderem die äußerst beliebte Straßenbahn-Hüpfburg, Torwandschießen und ein Bungee-Trampolin auf die Gäste. Wer mag, kann bei der großen Tombola für den guten Zweck sein Glück versuchen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Speisen und Getränke gibt es zu familienfreundlichen Preisen. Moderatoren des Tages sind Roman Knoblauch und Roland Kühnke.

Für den FVSL ist der Finaltag nicht nur ein Saisonhighlight, sondern auch eine vorbereitungsintensive Aufgabe. „Mein besonderer Dank gilt den vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern, ohne die dieses große Fußballfest gar nicht ausgetragen werden könnte“, sagte Verbandspräsident Dirk Majetschak deshalb bereits im Vorfeld. Sein großer Wunsch für diesen besonderen Tag: „Gutes Wetter.“

Der Zeitplan zum Tag:

09:00 Uhr, Feld 1: Bambini-Meisterschaft

09:30 Uhr, Feld 2: 1. FC Lok Leipzig I – TSV Böhlitz-Ehrenberg I (F-Junioren)

10:30 Uhr, Feld 2: SSV Markranstädt I – RB Leipzig I (U10) (E-Junioren)

11:30 Uhr , Feld 2: SV Eintracht Süd II – SG Rotation 1950 I (D-Junioren)

12:00 Uhr, Feld 1: FC Blau-Weiß Leipzig I – LSC 1901 I (C-Junioren)

13:30 Uhr, Feld 2: TSV 1886 Markkleeberg – BSG Chemie Leipzig (B-Junioren)

14:00Uhr, Feld 1: FC Leipziger Cup – FC Landtag Sachsen (Prominentenspiel)

15:15 Uhr, Feld 1: FC International – LSC 1901 (A-Junioren)

Text: Antje Henselin-Rudolph / Foto: Alexander Prautzsch/SPORTBUZZER

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum.

Zurück