Anerkennung für gute Nachwuchsarbeit

Die Nachwuchsarbeit des TuS Leutzsch 1990 e.V.  wird durch den DFB honoriert

Anerkennung für gute Nachwuchsarbeit DFB-Junioren Nationalspieler Tom Krauß

 

Der Nachwuchs-Landestrainer Sachsen, Olaf Kaplick, übergab am gestrigen Donnerstag in der Geschäftsstelle des Fußballverbandes Stadt Leipzig dem Turn-und Sportverein Leutzsch einen Scheck für die Ausbildung des Jugendnationalspielers Tom Krauß. Es ist eine gute Tradition des DFB den Erstvereinen von Nationalspielern, nach einer gewissen Entwicklungszeit, eine Ausbildungsprämie zu überreichen.
Tom’s erste Station als Fußballspieler war der TuS Leutzsch. Vor 13 Jahren kam er regelmäßig mit seinem Opa, Roland Krauß, der selbst in der DDR-Oberliga spielte, zum Sportplatz “Verlängerte Rietschelstraße”. Frühzeitig wurde sein Talent erkannt und von Scoots sehr schnell registriert. Sein weiterer Weg führte über  den FC Sachsen Leipzig folgerichtig zu RB Leipzig. Hier
profilierte sich der junge Bursche zu einer festen Größe in allen Nachwuchsteams. Derzeitig spielt er in der B-Junioren und entwickelte sich zum Junioren-Nationalspieler, wo er schon einige Jahrgänge erfolgreich durchlaufen hat.  Tom setzt die Familientradition der Fußballerdynastie Krauß fort: Vater Holger war Oberliga-und  Bundesligaspieler, Opa Roland war langjähriger Oberligaspieler, Ur-Großvater Fritz spielte in deren Glanzzeiten bei Wacker Leipzig und Ur,Ur-Großvater Gustav war der Mitbegründer von TuRa Leipzig, dem Ursprungsverein
der BSG Chemie Leipzig.
Der Betrag wird die weitere Entwicklung des Leutzscher Nachwuchses sehr unterstützen.

 

Im Beitragsbild: von links: Frank Reifenscheid >Nachwuchsleiter TuS Leutzsch<, Kai Hebestreit>Sportlicher Leiter TuS Leutzsch<, Uwe Schlieder>Geschäftsführer FVSL<, Olaf Kaplick >SFV-Landestrainer<

Verfasser/Bilder Thomas Schleif