Rahmenbedingungen

fvsl-fussball-leipzig-weiterbildungen

Der DFB bezieht seine Region­al- und Lan­desver­bände sowie den Bund Deutsch­er Fußball-Lehrer (BDFL) in die Aus-, Fort- und Weit­er­bil­dung aktiv ein und überträgt ihnen Teil­bere­iche zur Durch­führung unter Beach­tung der Ausbildungsordnung.

Die Lizenz Train­er C-Bre­it­en­fußball und die Lizenz C-Train­er wird im Auf­trag des DFB von den Lan­desver­bän­den vergeben.

Nur die Lizenz C-Train­er berechtigt zur Erlan­gung der Lizenz B-Train­er, Lizenz A-Train­er und Lizenz Fußball-Lehrer. Die Aus­bil­dung zur Lizenz C-Bre­it­en­fußball berechtigt nicht zur Erlan­gung höher­er Lizenzstufen.

Die Aus­bil­dung für den Erwerb ein­er Lizenz muss grund­sät­zlich inner­halb von zwei Jahren abgeschlossen sein. Anderen­falls erlis­cht die Anerken­nung aller bis dahin erbracht­en Leis­tun­gen. Über Aus­nah­men entschei­det der SFV Auss­chuss Qual­i­fizierung auf Antrag des Betroffenen.

Die Aus­bil­dungsver­anstal­tun­gen zum Erwerb ein­er Lizenz wer­den grund­sät­zlich als Abend-, Tages-, Woch­enend- oder Wochen­lehrgang abge­hal­ten. E-Learn­ing Mod­ule bedür­fen der Zus­tim­mung des DFB und find­en zurzeit im SFV noch keine Anwendung.

Eine Lernein­heit (LE) dauert 45 Minuten.

Jed­er Train­er muss Mit­glied eines einem Mit­gliedsver­band des DFB ange­hören­den Vere­ins sein und unter­liegt damit der Satzung, der Aus­bil­dung­sor­d­nung sowie allen anderen Ord­nun­gen des DFB und des SFV.

Die Tätigkeits- und Aus­bil­dungs­berech­ti­gun­gen der Train­er mit DFB-Lizenz richt­en sich nach der absolvierten Aus­bil­dungsstufe und entsprechend der DFB-Aus­bil­dung­sor­d­nung berechti­gen die unter­schiedlichen Lizen­zen zu unter­schiedlichen Ein­satzmöglichkeit­en in den Spielk­lassen. Inner­halb des SFV soll min­destens pro Vere­in ein Mit­glied Train­er mit DFB-Train­er-Lizenz sein.

Für die höch­ste Spielk­lasse des SFV (Lan­desli­ga) muss der Train­er min­destens die Lizenz C-Train­er nach­weisen können.

Die Train­er­l­izen­zen wer­den nur befris­tet erteilt. Jed­er Train­er mit Lizenz hat regelmäßig an Fort­bil­dun­gen teilzunehmen. Für die Ver­längerung wird als Nach­weis die Teil­nahme an entsprechen­den Fort­bil­dungsver­anstal­tun­gen ver­langt. Fort­bil­dun­gen erfol­gen in der vom Teil­nehmer erwor­be­nen höch­sten Lizen­zstufe. Die Ver­längerung der Gültigkeits­dauer für eine Lizen­zstufe umfasst auch die darunter liegen­den Lizenzstufen.