Fortbildung

fvsl-fussball-leipzig-weiterbildungen

Fort­bil­dun­gen beziehen sich immer auf eine bere­its erwor­bene Lizenz und sind Grund­lage für deren Ver­längerung. Ziel­grup­pen für den FVSL sind die Inhab­er der neuen und alten C-Lizenz (bis 31.12.2014 alter Begriff Train­er C-Bre­it­en­fußball), und der Fachübungsleit­er (frühere Beze­ich­nung ein­er Lizenz). Fort­bil­dungslehrgänge wer­den grund­sät­zlich vom SFV und den Kreisver­bän­den abge­hal­ten. Die The­men­stel­lung wird durch den SFV-Auss­chuss Qual­i­fizierung vorgegeben.

Jed­er Teil­nehmer hat sich selb­st um die Teilnahme(n) an Fortbildungsveranstaltung(en) zu bemühen.

 

Ver­längerung der Lizenzen:

Die DFB-Train­er-Lizen­zen haben bei der erst­ma­li­gen Ausstel­lung im Jahr der erfol­gre­ich abgeschlosse­nen Lizen­zprü­fung sowie für weit­ere 3 Kalen­der­jahre Gültigkeit. Nach Ablauf der Gültigkeits­dauer ver­fällt die Lizenz.

Für eine Ver­längerung um weit­ere 3 Kalen­der­jahre hat der Lizen­z­in­hab­er einen Umfang von min­destens 20 Lernein­heit­en inner­halb anerkan­nter Fort­bil­dungsver­anstal­tun­gen des SFV-Auss­chuss Qual­i­fizierung nachzuweisen. (Beispiel: Gültigkeit bis 2014, Antrag auf Ver­längerung 2014, dann neue Gültigkeit bis 2017).

Wird die Ver­längerung nicht frist­gerecht, aber noch inner­halb des vorge­se­henen Ver­längerungszeitraumes von 3 Jahren beantragt, wird die Lizenz nur für den dann noch verbleiben­den Ver­längerungszeitraum aus­gestellt. Für die Ver­längerung ist die dop­pelte Ver­längerungs­ge­bühr zu zahlen. (Beispiel: Gültigkeit bis 2013, Antrag auf Ver­längerung 2015, dann neue Gültigkeit bis 2016).