Halbfinalpartien des 4. LVV-Cups werden am 7. April ausgelost – spannende Paarungen möglich!

am .

Mit Spannung warten die 24 verbliebenen Teams und alle Fans des LVV-Cups auf die Auslosung der Halbfinalpartien. Die Paarungen in den Altersklassen der A- bis F-Junioren werden die letzte Hürde auf dem Weg in das große Finale am 13. Juni in der Sportschule Egidius Braun darstellen. Zur Ermittlung der Partien wird unsere Losfee am 7. April in die Lostöpfe greifen.

Erstmals seit der Initiierung des LVV-Cups wird die Auslosung des LVV-Cups im Leipziger Lokalfernsehen stattfinden. Die Übertragung  wird im Rahmen von „Leipzig um 7“, Sendebeginn 19 Uhr, auf InfoTV Leipzig stattfinden.

Spannende Paarungen erwarten uns hierbei in allen Altersklassen. In der A-Junioren konnten sich die TOP 3 der Stadtliga für das Halbfinale qualifizieren. Lediglich mit der SG Leipzig-Bienitz startet ein Team aus dem Tabellenmittelfeld. Bei den kleinen Weltmeistern von Morgen kann es gleich zweimal zum großen Leipziger Lokalderby kommen. In der E- und der F-Junioren sind mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig und RasenBallsport Leipzig zwei große Leipziger Vereine vertreten.

In der Altersklasse der C-Junioren geht der VfB Zwenkau als Top-Favorit in die Auslosung. Der bisher nur zwei Mal geschlagene Tabellenführer der Stadtliga ist das vermeintlich härteste Los in dieser Altersklasse. Die D-Juniorenmannschaft des SV Grün-Weiß Miltitz aus der 1. Kreisklasse ist eine der größte Überraschungen in diesem Jahr. Sie haben mit Taucha, RB Leipzig und Eintracht Leipzig Süd I gleich drei Gegner aus der Stadtliga vor der Brust. Aber besonders sie werden den Spruch von Otto Rehagel, „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“, im Kopf haben – weshalb auch für Miltitz der große Coup möglich scheint.

Jugendausschuss sagt alle Nachholespiele des 31.3. ab!

am .

Aufgrund der amtlichen Unwetterwarnung für die Stadt Leipzig, welche vom Aufenthalt im Freien abrät, hat sich der Jugendausschuss für die Absage aller Spiele im Nachwuchsbereich des FVSL für den 31.3.2015 ausgesprochen. Die Absetzung der Partien erfolgte bereits via DFB-Net.

SV Lindenau gewinnt den DFB-Integrationspreis!

am .

Wir gratulieren dem SV Lindenau 1848 e.V. zum DFB Integrationspreis. Sie wurden für ihr Engagement für Asylbewerber in Leipzig ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Neue Staffelleiterin Frauen Stadtliga

am .

Wir möchte darüber informieren, dass Sportfreundin Bärbel Uhlmann ihren sofortigen Rücktritt als Staffelleiterin der Frauen Stadtliga erklärt hat. Wir danken Ihr an dieser Stelle für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren.

Bis zum Ende der Saison wird Sportfreundin Nadine Rollert als Staffelleiterin fungieren. Zugleich wird sie Staffelleiterin der G-Junioren bleiben. Zur Kontaktaufnahme kann die bekannte E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! genutzt werden.

Weltmeister von Morgen schießen 96 auf dem Weg ins Halbfinale!

am .

Am vergangenen Wochenende trafen die Viertelfinalisten der C- bis F-Junioren des 4. LVV-Cups aufeinander. Den Blick scharf auf das große Finale am 13. Juni in der Sportschule Egidius Braun gerichtet, schossen sie insgesamt 96 Tore in 16 Partien. Hierbei konnte sich gleich drei Mal der Nachwuchs von Rasenballsport Leipzig durchsetzen. Alleine die D- und E-Juniorenmannschaften von RB erzielten insgesamt 25 Tore des vergangenen Spieltags. Ebenfalls je zwei Vertreter setzten sich u.a. vom 1. FC Lokomotive Leipzig und dem SSV Markranstädt. Neben den großen Leipziger Clubs erreichten auch zahlreiche ‚kleinere‘ Vereine das Halbfinale des 4. LVV-Cups. Hier ist z.B. der SV Mölkau und der SV Grün-Weiß Miltitz genannt. Diese ‚Davids‘ werden im Halbfinale alles daran setzen, den Finaltag des 4. LVV-Cups zu erreichen und für die verbliebenen ‚Goliaths‘ eine große Herausforderung werden. Detaillierte Informationen zur Auslosung der Halbfinalpartien werden in Kürze veröffentlicht.

In den Lostöpfen werden folgende Mannschaften vertreten sein:

C-Junioren: SV Lok Engelsdorf I, 1886 Markkleeberg, SpG Mölkau/Althen/Stötteritz, VfB Zwenkau

D-Junioren: SG Taucha 99 I, SV Grün-Weiß Miltitz, RB Leipzig U11, SV Eintracht Leipzig Süd I

E-Junioren: 1. FC Lok Leipzig I, SSV Stötteritz I, SSV Markranstädt I, RB Leipzig U10

F-Junioren: SG Olympia II, SSV Markranstädt, 1. FC Lok Leipzig, RB Leipzig U8

Zuvor standen bereits die Halbfinalisten der A- und B-Junioren fest.

A-Junioren: SG Räpitz, SpVgg Leipzig, SG Leipzig-Bienitz, SC Eintracht Schkeuditz

B-Junioren: SV Schleußig, Leipziger SC I, SV Eintracht Leipzig Süd, SV Lok Engels

Abgabe Hausregeltraining 15.03.2015

am .

Der Schiedsrichterausschuss des FVSL weist alle Vereine und Schiedsrichter/innen darauf hin, dass der Abgabetermin für das Hausregeltraining kurz bevor steht. Stand gestern war der Rücklauf der Hausregeltrainings recht schwach, so dass davon ausgegangen werden muss, dass viele Schiedsrichter/innen ihrer Pflicht zur Abgabe des Hausregeltrainings bisher nicht nachgekommen sind. Das Hausregeltraining wurde jedem Schiedsrichter per Mail zugesandt.

Schiedsrichteranwärterlehrgang endet am vergangenen Sonntag sehr erfolgreich

am .

Zum Start vor drei Wochen waren 47 Teilnehmer gemeldet, zzgl. zahlreichen Interessenten, welche allerdings zum ersten Lehrgangstag noch nicht das 12te Lebensjahr vollendet hatten und daher durch den SR Ausschuss des FVSL zurückgestellt wurden. Die Resonanz war für einen Winterlehrgang sehr ungewöhnlich hoch, aber daher umso erfreulicher. Der Altersdurchschnitt war dabei nicht zu verachten, denn es waren überwiegend U 18 Teilnehmer gemeldet. Durch eine nahezu lückenlose Korrespondenz zwischen unserem Lehrwart Axel F. Felsmann und den Vereinen ist eine reibungslose Vorbereitung des Lehrganges möglich gewesen. Noch nie gab es so wenig Probleme mit den Anmeldungen.

Leider nahmen am Lehrgang dann nur 43 Sportfreunde teil. Diverse Gründe lagen in den Einzelfällen vor. Davon u.a. unentschuldigtes Fehlen, aber auch persönliche Probleme, welche durch die Lehrgangsleitung nicht akzeptiert werden konnten, wenn Anwärterkandidaten zum ersten Lehrgangstag von einem Geburtstag scheinbar direkt zum Lehrgang weiter reisten....

Durch die Krankheitswelle traf es an diesem Sonntag gleich 3 TN, welche nicht am letzten Tag teilnehmen konnten, ein TN leider bisher aus unbekannten Gründen. Den betreffenden Vereinen wird durch den FVSL ein entsprechender Kulanzvorschlag unterbreitet und sicherlich für jeden individuell eine Lösung gefunden. Schade, dass dennoch auch wie nahezu jedes Mal, ein TN am Lauftest aufgrund Verspätung nicht teilnahm, welcher prinzipiell die Zulassung für die schriftliche Prüfung regelt. Auch in diesem Fall waren wir kulant!

Natürlich werden die ersten Einsätze erst dann absolviert, wenn der Lauftest nachgeholt wurde.

Wiederholt bot der SR Ausschuss separate Schulung zum Thema Onlinespielbericht und DFBnet an. Dieses Angebot nutzten 5 Sportfreunde nicht. Nun ist der eigene Verein in der Pflicht dies nachzuholen, und den Vollzug schriftlich zu melden. Leider verpassten diese Sportfreunde auch die wichtigen und detaillierten Hinweise, zum Thema Zusammenarbeit mit dem SR Ausschuss.

Letztlich nahmen an der gestrigen Prüfung 39 TN teil, sowie ein Sportfreund, welcher seine bisherige 35 jährige SR Laufbahn für längere Zeit unterbrach, und am Sonntag gemäß den Statuten zur Wiederaufnahme seiner Tätigkeit einen theoretischen Test ablegen musste.

Die schriftliche Prüfung wurde 12.15 Uhr begonnen, und nach drei sehr disziplinierten Tagen, folgendes Ergebnis erzielt:

--> 37 bestanden --> mehrfach volle Punktzahl
--> 2 Nachprüfung --> 09. März
--> keiner der TN ist direkt durchgefallen. 

Der SR Ausschuss, insbesondere die Lehrgangsverantwortlichen Falko Duemke und Axel F. Felsmann sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden, denn es ist seit langer Zeit gelungen, dass kein TN die Chance zur NP verwirkt. Erfahrungsgemäß zeigt sich jedoch, dass bei der NP das Wissen nicht mehr so frisch ist, und diese Teilnehmer leider die NP nicht erfolgreich abschließen. Hier ist nun auch der eigene Verein gefragt, dabei mitzuhelfen.

Der SR Ausschuss des FVSL freut sich über zunächst 38 - vielleicht 44 - neue SR und wünscht allen viel Freude bei der SR Tätigkeit, sowie für die Nachprüflinge viel Erfolg! Natürlich wünschen wir uns auch die notwendige Zuverlässigkeit! Leistungen entwickeln sich und mit Unterstützung aller wird dies auch gelingen. In Anbetracht der Tatsache, dass es aktuell eine Herausforderung ist, alle Spiele mit SR im FVSL zu besetzen, wünschen wir uns, dass alle dabei mithelfen, und keiner seine Aufgabe wieder beendet, bevor diese richtig begonnen hat ... also @ all: Respect please und Unterstützung geben!
Wie in den Vorjahren wird der erste Einsatz ein guter Einstieg sein. Denn alle Lehrgangsteilnehmer werden in Ihrem ersten Einsatz als stiller Beobachter bei einem erfahrenen SR Team dabei sein und haben Gelegenheit alle Fragen loszuwerden, welche ungeklärt erscheinen und dabei dem entsprechenden Spiel zuzusehen.

Vorinformation Schiedsrichteranwärterlehrgänge für Kalenderjahr 2015

11.10.2015 von 09.00 bis 17.00 Uhr
18.10.2015 von 09.00 bis 17.00 Uhr
25.10.2015 von 08.00 bis 17.00 Uhr

sowie die geplanten Termine für das Jahr 2016:

07.02.2016 von 09.30 bis 17.30 Uhr
14.02.2016 von 09.30 bis 17.30 Uhr
21.02.2016 von 08.30 bis 17.30 Uhr

und

02.10.2016 von 09.30 bis 17.30 Uhr
09.10.2016 von 09.30 bis 17.30 Uhr
16.10.2016 von 08.30 bis 17.30 Uhr

Unsere Besucher

Heute:322
Gestern:197
Monat:5678
Gesamt:38763
Max. am Tag:475

Kalender

So, 22. Feb. 09:00 - 17:00
Schiedsrichteranwärterlehrgang
So, 01. Mär. 08:00 - 17:00
Schiedsrichteranwärterlehrgang

Unsere Partner

Mein Fußball
DFB-net Anleitung

Kontakt / Impressum

 

logo-trans